a Referenz Landgut Lingental, Heidelberg

Referenz Landgut Lingental, Heidelberg

„Event-Location — Top Gastronomie — Landlust” unter diesem Motto begannen Michael und Florian Hofbauer 2011 die Sanierung des mittelalterlichen Hofguts.

Die historische Bausubstanz wurde aufwändig restauriert und um einen See bereichert, wobei das geschlossene Bild eines Weilers erhalten blieb. Heute erfüllt das Landgut Gourmet-Wünsche auf hohem Niveau und lädt zum Verweilen im Landcafé Bonafede, in der Hof-Pâtisserie von Boris Ehinger und im Biergarten ein… mehr unter www.landgut-lingental.de.

Tempora mutantur, nos et mutamur in illis. („Die Zeiten ändern sich und wir ändern uns mit ihnen.”) — die Hofbauers hätten wohl kein treffenderes Motto für ihre bronzene Armillarsphäre am zentralen Rondell des Landguts wählen können.

Eine Armillarsphäre diente ursprünglich der Darstellung der Bewegung von Himmelskörpern und geht auf den Astronomen und Geographen Ptolemäus zurück.

Vor fast 2.000 Jahren verdeutlichte er damit die Vorstellung eines um die Erde rotierenden Universums.

In Lingental fungiert die Sphäre als Sonnenuhr und misst die Ortszeit für ihre Position 49° 21' 13” Nord und 8° 43' 25” Ost auf dem Landgut. Sie stammt aus der Werkstatt des englischen Uhrenbauers (nicht Uhrmachers!) und Künstlers DAVID HARBER. Auf einem steinernen Sockel offenbart sie ihre Geheimnisse beim Nähertreten.

Nulla dies sine linea — ein Besuch lohnt sich!